Vollkeramik

Wer Wert auf ästhetische und bissfeste "weiße Perlen" legt, kommt an vollkeramischen Werkstoffen nicht vorbei. Wie bei keinem anderen Dentalwerkstoff ähnelt die Struktur bei der Vollkeramik dem Zahnschmelz: Sie ist leicht transparent, und das Licht kann auch in die tieferen Zahnschichten vordringen.

Dank neuer hochwertiger vollkeramischer Materialien können heute jedoch in vielen Fällen sogar Brücken komplett aus der Keramik gefertigt werden, die sich optisch perfekt in die Zahnreihe einfügen. In der Zahnheilkunde hält ein neuer, belastbarer, biokompatibler und hochästhetischer Werkstoff Einzug: das Zirkoniumoxid. Dieses "weiße Gold" erfüllt die

drei höchsten Ziele der Dentaltechnik: Passgenauigkeit, Belastbarkeit und Ästhetik.

Zirkoniumoxid vereint hohe Belastbarkeit und Haltbarkeit mit Ästhetik und höchster Biokompabilität. Sichtbare, dunkle Kronenränder sind passé. Allergische Reaktionen sind nicht bekannt.

Zirkoniumoxid weist hervorragende physikalische Werte auf und kann daher sowohl im Front- als auch Seitenzahnbereich eingesetzt werden.